Archiv der Kategorie: *Platzberichte*

Minigolf Fegetasche/Plön

In Fegetasche am Großen Plöner See liegt dieser Minigolfplatz in unmittelbarer Nähe zum Schiffsanleger, der Badestelle, einem Imbiss und Tennisplätzen. Hier ist also an schönen Tagen und am Wochenende eine Menge los.

Die 18 Eternitbahnen sind in ordentlichem Zustand. Es handelt sich um die Bahnen, die man von Plätzen, auf denen auch Turniere gespielt werden, kennt. Allerdings gibt es keine Hilfslinien am Rand und nur einen Abschlagspunkt und keinen Abschlagsbereich. Daher ist es für geübte Spieler u. U. schwieriger, mit den gewohnten Schlägen ins Loch zu treffen.

Man erhält vier Bälle (orange: hart; weiß, rot und blau). Außer beim orangefarbenen Ball gibt es nur geringfügige Unterschiede im Rollverhalten und im Springvermögen.

Der Platz liegt schön unter Bäumen. Er bietet viele Bänke zum Sitzen und ein Kiosk für Getränke und Eis ist auch vorhanden. Außerdem stehen auf dem Platz einige ältere Spielgeräte für Kinder. Sie sind aber heil und daher zum Schaukeln, Wippen und Klettern geeignet.


Noch eine Besonderheit müssen wir erwähnen: Als wir an einem schönen Frühlingstag dort gespielt haben, waren massenweise Insekten unterwegs. Schwärme von Mücken standen in der Luft und irritierten uns doch ziemlich stark. Allerdings waren es keine stechenden Insekten, so dass wir uns an den Zustand gewöhnten.

Preise: 3,50 Erwachsene, 2,00 Kinder

Minigolf im Stadtpark Hamburg

Die Besonderheit des Platzes ist, dass man das ganze Jahr über spielen kann, also auch im Herbst und Winter, wenn andere Bahnen schon lange Winterpause machen.

Der Platz liegt schön unter Bäumen im bzw. am Rande einer großen Parkanlage, die auch neben dem Minigolf zu zahlreichen Aktivitäten einläd. Die Eternitbahnen sind in gutem Zustand, ein Kiosk und ein großer Spielplatz sind nebenan. Es könnte ein paar mehr Sitzgelegenheiten geben, diese sind etwas rar.

Preise: weder auffällig hoch noch besonders billig

Safari Golf Toftum/Rømø

Ein sehr abenteuerlicher Minigolfplatz befindet sich bei dem Campingplatz in Toftum auf Rømø. 

Mit vielen Tierfiguren verziert sind die Bahnen sehr hübsch, aber etwas eng angelegt. Man bekommt einen Standardball, viele Bahnen würden aber vermutlich mit etwas ’sensibleren‘ Bällen noch mehr Spaß machen. 

Die Hindernisse sind absolut individuell und manchmal überraschend – wer erwartet schon einen Wassergraben am Ende der Bahn. 


Wie jeder Minigolfplatz auf Rømø ist auch dieser mit ca. 6€ je Spiel etwas teurer aus in Schleswig-Holstein.

Rømø-Minigolf

Auf der Insel Rømø direkt an der Hauptstraße nach Süden liegt in Havneby dieser nette Minigolfplatz mit kleinem Imbiss.

Viele Bahnen sind an die in Deutschland üblichen Bahnen angelehnt (z. B. rechter Winkel, Looping, Netz, Pyramiden), aber doch etwas anders gestaltet. Bestimmt wurde dieser Minigolfplatz individuell gebaut und nicht bei einem Bahnenhersteller gekauft. Die Bahnen sind aus Holz, das Loch besteht aus kleinen Metalltöpfen, die schön eben in die Bahnen eingesetzt sind, so dass die Bälle gut hineinrollen.

2016-08-20 009

2016-08-20 012

Es bringt Spaß dort zu spielen, weil es teilweise recht herausfordernd ist, den Ball (ein Einheitsball) auf etwas längeren Bahnen als bei uns über die Hindernisse mit 6 Schlägen überhaupt in das Loch zu befördern.

Da gibt es z. B. eine Bahn, bei der man den Ball über eine Rampe in ein Labyrinth aus Stäben schlägt. Im Labyrinth entscheidet sich, ob der Ball am rechten oder linken unteren Ausgang herausrollt. Der linke Ausgang führt zum Ziel, der andere wieder zum Ausgangspunkt zurück. Durch die Richtung des Balls auf der Rampe konnte man etwas steuern, ob man Erfolg haben wird, allerdings klappte das nicht immer, etwas Zufall war dabei.

2016-08-20 013

Die Preise pro Spiel beträgt 6,50 € oder den entsprechenden Betrag in Kronen, also für deutsche Verhältnisse recht teuer.

Probsteierhagen, beim Labyrinth-Café

Mitten in der Probstei, am Rand von Probsteierhagen befindet sich das traditionsbehaftete Labyrinth-Café mit dem Heckenlabyrinth, wohl jedem Kieler, der als Kind mit seinen Großeltern hier Kaffeetrinken war, bekannt. Und neben dem Labyrinth befindet sich mitten im Café-Garten auch eine Minigolfbahn. 


Die Bahnen sind alle in gutem Zustand und großenteils entsprechen sie dem Standard. Einige sind aber etwas anders aufgebaut und machen so den Reiz der Anlage aus.


Man kann das Spielen jederzeit unterbrechen, um eine Kuchen- oder Eispause zu machen. Da hier nicht nur ein kleiner Imbiss, sondern ein richtiges Restaurant vor Ort ist, lädt es dazu ein. 

Leider erhält man nur einen Standardball, der nicht besonders gut für die Bahnen geeignet ist. Ein langsamer Ball oder ein harter Ball für einige Bahnen wären schöne Ergänzungen. Dafür ist das Spielen aber auch relativ preiswert.

Insgeasamt lohnt sich der Ausflug, besonders bei gutem Wetter, denn das Labyrinth ist ja auch noch nebenan.

Bad Harzburg

Direkt am Kurpark von Bad Harzburg liegt dieser gepflegte Minigolfplatz. Er besteht aus 18 Standard-Eternit-Bahnen, die alle zusätzlich mit Granitsteinen eingefasst sind und einen guten Eindruck machen. Mit vier Personen haben wir vier sehr ähnliche, nicht genoppte, verschiedenfarbige Bälle erhalten. Auf Nachfrage wurde uns gesagt, dass einer der Bälle etwas härter und damit z. B. für das Netz besser geeignet wäre. Sehr hart kam er uns aber nicht vor.

2016-08-12 009

Bei gutem Wetter ist hier vermutlich immer etwas los, da der Kurpark viel genutzt wird und in unmittelbarer Nähe zum Schwimmbad und zur Burgbergseilbahn liegt. Auch heute spielten einige Gruppen eine Runde Minigolf.

Rund um die Minigolfbahnen ist auf dieser Anlage kein Rasen, sondern Sand mit kleinen Steinchen, von denen leider immer einige auf den Bahnen liegen. Die glatten, gut rollenden Bälle werden dann leider leicht von diesen Steinchen abgelenkt. Wen das stört, der sollte vor dem Abschlag immer einmal die Bahn inspizieren und säubern. Leider stehen keine Besen bereit. Der Platz ist unter großen Bäumen, die einem bei Sonnenschein schönen Schatten spenden.

Preise: 3,- € Erwachsene, 2,50 € Kinder bis 14 Jahre

2016-08-12 010

Altenbrak

Im kleinen Dorf Altenbrak im Bodetal gibt es neben einer Sportanlage, einem Spielplatz, einer Kneippanlage, einer  Waldbühne und einem Parkplatz auch einen Minigolfplatz mit Imbiß.

2016-08-11 019

Der Platz mit Standard-Eternit-Bahnen ist schon etwas in die Jahre gekommen. Die Bahnen sind dunkel gestrichen, wobei die Farbe an vielen Stellen abblättert. Die Hindernisse sind zwar alle vorhanden, aber stehen teilweise untypisch für richtige Minigolf-Spieler. Z. B. sind die drei Pyramiden nicht so angeordnet, dass man über die dritte Pyramide genau das Loch treffen kann und das Tunnelhindernis steht unmittelbar vor dem schrägen Rund mit dem Zielloch, so dass hinter dem Hindernis kein Platz für einen Schlag Richtung Loch vorhanden ist. Man merkt dem Platz an, dass er nur von Touristen und nicht von Minigolf-Vereinsspielern genutzt wird.  Schade, denn der Platz hat eigentlich eine sehr schöne Lage direkt an der Bode. Allerdings könnte man die Hecke in Richtung Parkplatz etwas höher wachsten lassen und die Anlage in Bezug auf den Bewuchs etwas optimieren. Super (v.a. für müde Wanderer) ist die große Menge an Sitzgelegenheiten. Wir haben 13 Sitzbänke gezählt, also fast an jeder Bahn steht eine eigene Bank.

Den Spielern werden nur farblich unterschiedliche Bälle ausgehändigt, nicht jedoch Bälle, die sich in den Eigenschaften unterscheiden. Der Preis ist in Ordnung, etwas billiger als bei anderen Plätzen an belebteren Orten.

 

Thale, Hexentanzplatz

Mitten im Tierpark am Hexentanzplatz in Thale ist seit Juli 2016 eine Minigolfanlage eingerichtet.

Die Kunstrasenbahnen liegen zwischen Storchengehege und Damwild mitten im Wald. Alle Bahnen sind sehr schön angelegt, mit Wassergraben und viel bergauf und bergab. Da die Anlage ganz neu ist, sind die Bahnen und Wege sehr gut erhalten. Man spielt zweimal 9 Bahnen, die sich in Schwierigkeit nicht unterscheiden. Ingesamt sind die Bahne einfach zu spielen, wenige Fehlschläge entscheiden über Sieg und Niederlage.

2016-08-10-016-1024x768

Natürlich gibt es zu jeder Bahn eine dazugehörige Hexe mit entsprechender Widmung, schließlich sind wir im Harz. Die Hexen werden durch große Holzfiguren dargestellt, die teilweise in die Bahnen integriert sind und künstlerisch durchaus Respekt verdienen.

Im Gegensatz zu den sehr kinderfreundlichen Bahnen sind die dazugehörigen Texte aber nicht kindlich, sondern regen teilweise sehr zum Nachdenken an.

Aktuell bezahlt man für den Tierpark am Hexentanzplatz Eintritt und kann dann die Minigolfbahn kostenlos benutzen (also auch beliebig viele Runden spielen). Ob das nur im Eröffnungsjahr so ist oder auch in den nächsten Jahren bestehen bleibt, wissen wir nicht. Allerdings dürfte es schwierig sein, viele Minigolf-Touristen zu erreichen, wenn zunächst für den Tierpark und dann noch für die Minigolfbahn Eintritt zu zahlen ist.

 

Thale, Erlebniswelt

Dort, wo das Flüsschen Bode  den Harz verlässt, befindet sich in Thale ein Freizeit- und Erlebnispark mit kleinen Fahrgeschäften für Kinder, einem Kletterpark, der Talstation einer Kabinenbahn und eines Sessellifts, einem Restaurant mit großer Außenterrasse  und einer Minigolfanlage.

Es handelt sich um Kunstrasenminigolf. Jede Bahn ist etwas anders gestaltet und doch ähneln sie sich vom Prinzip stark: mal ist die Bahn etwas länger, mal ist die Krümmung etwas stärker, aber immer muss man über etwas welligen oder hügeligen Untergrund an Steinen oder Ästen vorbei ins Loch spielen. Man bekommt zwei unterschiedlich schwere Schläger zur Auswahl. Gespielt wird mit einem weißen „Standardball“.
Die Abschlagpunkte sind kleine runde Metallscheiben, die ungünstigerweise mit Schrauben auf dem Rasen befestigt sind, so dass man beim Abschlag oft an den Schrauben hängenbleibt.


An einigen Stellen ist der Kunstrasen der Bahnen schon etwas kaputt oder geflickt, auch fehlen schon einige Hindernisse, die auf dem Bahnenplan, der als Schreibunterlage ausgegeben wird, abgebildet sind. Insgesamt ist der Platz schon etwas in die Jahre gekommen und dürfte gerne mal etwas überarbeitet werden. Trotzdem bringt das Spielen in der freundlich-fröhlichen Urlaubsumgebung Spaß.

Noch eine Besonderheit hat der Platz: Es gibt nur 17 Bahnen, obwohl man den typischen Aufschreibzettel für 18 Bahnen erhält.

Preis: 3,- Erwachsene, 2,- Kinder bis 14 Jahre

Eutin

Der Mini…Nein, Kleingolfplatz in Eutin liegt direkt am See, nur wenige Wegminuten von der Seepromenade entfernt. Man spaziert über die Holzbrücke und ist schon fast da. Während der Landesgartenschau setzt dieser Weg allerdings eine Eintrittskarte voraus.

IMG_5412

Das Gelände liegt relativ geschützt am Waldrand und umfasst auch ein kleines Café mit Eisverkauf. Die Anlage ist schon über 60 Jahre alt und zeigt Szenen aus der Stadt Eutin, zum Beispiel ein altes Bahnhofsgebäude.

IMG_5410

Die Bahnen sind in gutem Zustand, das Ganze ist aber vom Ambiente etwas in die Jahre gekommen. Dafür sind viele Bahnen mit individuellen Ideen ausgestattet und sehr interessant zu spielen und anzusehen. Klassische Minigolffähigkeiten sind nicht schädlich, aber hier kann auch ein geschickter Anfänger gut mal einen Profi schlagen.

IMG_5411

Das Spielen in Eutin ist nicht außergewöhnlich teuer und lohnt sich auf jeden Fall, wenn man mal in der Stadt ist.

IMG_5409

Mehr Informationen gibt es unter Kleingolfplatz Eutin.