Alle Beiträge von Kirsten Groneberg-Voigt

Rømø-Minigolf

Auf der Insel Rømø direkt an der Hauptstraße nach Süden liegt in Havneby dieser nette Minigolfplatz mit kleinem Imbiss.

Viele Bahnen sind an die in Deutschland üblichen Bahnen angelehnt (z. B. rechter Winkel, Looping, Netz, Pyramiden), aber doch etwas anders gestaltet. Bestimmt wurde dieser Minigolfplatz individuell gebaut und nicht bei einem Bahnenhersteller gekauft. Die Bahnen sind aus Holz, das Loch besteht aus kleinen Metalltöpfen, die schön eben in die Bahnen eingesetzt sind, so dass die Bälle gut hineinrollen.

2016-08-20 009

2016-08-20 012

Es bringt Spaß dort zu spielen, weil es teilweise recht herausfordernd ist, den Ball (ein Einheitsball) auf etwas längeren Bahnen als bei uns über die Hindernisse mit 6 Schlägen überhaupt in das Loch zu befördern.

Da gibt es z. B. eine Bahn, bei der man den Ball über eine Rampe in ein Labyrinth aus Stäben schlägt. Im Labyrinth entscheidet sich, ob der Ball am rechten oder linken unteren Ausgang herausrollt. Der linke Ausgang führt zum Ziel, der andere wieder zum Ausgangspunkt zurück. Durch die Richtung des Balls auf der Rampe konnte man etwas steuern, ob man Erfolg haben wird, allerdings klappte das nicht immer, etwas Zufall war dabei.

2016-08-20 013

Die Preise pro Spiel beträgt 6,50 € oder den entsprechenden Betrag in Kronen, also für deutsche Verhältnisse recht teuer.

Altenbrak

Im kleinen Dorf Altenbrak im Bodetal gibt es neben einer Sportanlage, einem Spielplatz, einer Kneippanlage, einer  Waldbühne und einem Parkplatz auch einen Minigolfplatz mit Imbiß.

2016-08-11 019

Der Platz mit Standard-Eternit-Bahnen ist schon etwas in die Jahre gekommen. Die Bahnen sind dunkel gestrichen, wobei die Farbe an vielen Stellen abblättert. Die Hindernisse sind zwar alle vorhanden, aber stehen teilweise untypisch für richtige Minigolf-Spieler. Z. B. sind die drei Pyramiden nicht so angeordnet, dass man über die dritte Pyramide genau das Loch treffen kann und das Tunnelhindernis steht unmittelbar vor dem schrägen Rund mit dem Zielloch, so dass hinter dem Hindernis kein Platz für einen Schlag Richtung Loch vorhanden ist. Man merkt dem Platz an, dass er nur von Touristen und nicht von Minigolf-Vereinsspielern genutzt wird.  Schade, denn der Platz hat eigentlich eine sehr schöne Lage direkt an der Bode. Allerdings könnte man die Hecke in Richtung Parkplatz etwas höher wachsten lassen und die Anlage in Bezug auf den Bewuchs etwas optimieren. Super (v.a. für müde Wanderer) ist die große Menge an Sitzgelegenheiten. Wir haben 13 Sitzbänke gezählt, also fast an jeder Bahn steht eine eigene Bank.

Den Spielern werden nur farblich unterschiedliche Bälle ausgehändigt, nicht jedoch Bälle, die sich in den Eigenschaften unterscheiden. Der Preis ist in Ordnung, etwas billiger als bei anderen Plätzen an belebteren Orten.

 

Thale, Erlebniswelt

Dort, wo das Flüsschen Bode  den Harz verlässt, befindet sich in Thale ein Freizeit- und Erlebnispark mit kleinen Fahrgeschäften für Kinder, einem Kletterpark, der Talstation einer Kabinenbahn und eines Sessellifts, einem Restaurant mit großer Außenterrasse  und einer Minigolfanlage.

Es handelt sich um Kunstrasenminigolf. Jede Bahn ist etwas anders gestaltet und doch ähneln sie sich vom Prinzip stark: mal ist die Bahn etwas länger, mal ist die Krümmung etwas stärker, aber immer muss man über etwas welligen oder hügeligen Untergrund an Steinen oder Ästen vorbei ins Loch spielen. Man bekommt zwei unterschiedlich schwere Schläger zur Auswahl. Gespielt wird mit einem weißen „Standardball“.
Die Abschlagpunkte sind kleine runde Metallscheiben, die ungünstigerweise mit Schrauben auf dem Rasen befestigt sind, so dass man beim Abschlag oft an den Schrauben hängenbleibt.


An einigen Stellen ist der Kunstrasen der Bahnen schon etwas kaputt oder geflickt, auch fehlen schon einige Hindernisse, die auf dem Bahnenplan, der als Schreibunterlage ausgegeben wird, abgebildet sind. Insgesamt ist der Platz schon etwas in die Jahre gekommen und dürfte gerne mal etwas überarbeitet werden. Trotzdem bringt das Spielen in der freundlich-fröhlichen Urlaubsumgebung Spaß.

Noch eine Besonderheit hat der Platz: Es gibt nur 17 Bahnen, obwohl man den typischen Aufschreibzettel für 18 Bahnen erhält.

Preis: 3,- Erwachsene, 2,- Kinder bis 14 Jahre

Neumünster-Einfeld

Direkt an einer kleinen Badebucht am Einfelder See liegt dieser Minigolfplatz mit Imbiss. Er bietet Standard-Bahnen in vernünftiger Qualität, hat allerdings durch die oft schiefen Lampen im 70er-Jahre-Stil, die keine Glühbirnen mehr enthalten, einen etwas altmodischen Charme. Man bekommt 4 Bälle, darunter einen Golfball und einen harten Ball, ausgehändigt. Auf der Schreibunterlage ist vermerkt, welcher Ball für welche Bahn verwendet werden soll.

IMG_3766 (2)

Besonders schön ist bei diesem Platz die Lage auf einen leicht ansteigenden Hanggrundstück mit vielen alten Bäumen direkt am See. Für die Wartezeiten gibt es ausreichend Sitzgelegenheiten auf Bänken und Stühlen. Nachmittags und abends scheint die Sonne auf den Platz. Bei gutem Wetter kann man sogar den Sonnenuntergang über dem Einfelder See anschauen und vielleicht auf der Terrasse des Imbisses noch etwas trinken.

Vermutlich aufgrund der Lage war auf diesem Platz und beim Imbiss bei unserem Besuch am späten Nachmittag und Abend noch eine Menge Betrieb. Der Pächter schließt nach Bedarf, abhängig davon ob noch Kunden da sind oder nicht, d. h. man kann bestimmt oft auch nach Feierabend bei guten Wetter eine Runde spielen.

Preis: 2,30 € pro Person ab 13 Jahre

Kalifornien – Schönberg

Heute haben wir noch einen weiteren Minigolfplatz im Kieler Umland bespielt: Kalifornien bei Schönberg. Der Platz liegt ca. 300 m vom Ostseestrand entfernt und wird – zumindest im Sommer – gerne von den Touristen genutzt. Obwohl es direkt an der Ostsee sehr windig war, konnte man auf dem Minigolfplatz gut spielen, ohne dass die Bälle vom Wind „verweht“ wurden.

Minigolfplatz Kalifornien
Minigolfplatz Kalifornien

In Kalifornien wird auf Standard-Eternit-Bahnen gespielt, die in sehr gutem Zustand sind. Man bekommt 4 Bälle (weiß : schwer; orange: hart; blau/rosa: keine besonderen Eigenschaften und wir konnten auch keine wesentlichen Unterschiede feststellen) plus einen Golfball für die Blitz-Bahn, der direkt an der Bahn ausgegeben wird. Der Abschlagpunkt markiert über die Farbe, welcher Ball verwendet werden soll. Außer dem Abschlagpunkt sind auf den Bahnen keine weiteren Markierungen vorhanden.

Sitzgelegenheiten sind in vielfältiger Form vorhanden: Granitbänke, Findlinge, Holzbänke, Sitzfässer,… . Außerdem gibt es eine Tischtennisplatte, einen Pavillon für den Verzehr von Getränken und Eis vom Imbiss, für kleinere Kinder zwei Schaukelgestelle und sehr viele gut gepflegte Blumenkübel. Leider hat der Imbiss kein warmen Getränke im Angebot, also keinen Kaffee! Überall auf dem Platz findet man Werbung: diverse Eistafeln für den Imbiss, aber auch Werbung an den Bahnen für andere Touristenattraktionen in der Umgebung.

Minigolf Kalifornien 4

Insgesamt also ein guter, bunter Minigolfplatz, auf dem das Spielen Spaß macht. Der Ausblick ist trotz der Nähe zum Stand leider nicht besonders attraktiv. Direkt nebenan befindet sich ein Parkplatz und ein Wohngebiet.

Preis: 3,- € für alle (Kinder und Erwachsene).

Büsum am Restaurant Büsumer Krabbe

Neben einem Campingplatz und direkt hinter dem Deich bei der Familienlagune befindet sich dieser Minigolfplatz in Büsum. Schläger, Bälle und den Schreibblock erhält man im benachbarten Restaurant Büsumer Krabbe.

Minigolf Büsum
Minigolf Büsum

Auffällig ist an diesem Platz, dass die Bahnen und Hindernisse alle kleiner als die „normalen“ Minigolfbahnen sind. Man spielt also quasi „Mini-Minigolf“. Für einen geübten Minigolfspieler sind die kleinen und gelegentlich auch etwas veränderten Hindernisse etwas ungewöhnlich, z. B. fehlt bei einem Hindernis das Rohr mit den seitlichen Klappen, so dass der  Ball nur über einen gewellten Hügel gespielt wird. Bei der Bahn mit den Pyramiden sind diese anders als gewöhnlich angeordnet.

2015-07-20 011 (768x1024) IMG_0639

Es wird nur eine Art von Bällen ausgehändigt, also kein Springball, kein harter Ball etc.

Die Preise sind günstig. Erwachsene spielen für 2,- €, Kinder für 1,50 € bzw. 1,- € (bis 5 Jahre). Daher bietet sich der Platz als Abwechslung von den Strandaktivitäten an.

 

Schwentinental (Raisdorf)

Direkt neben dem Spielplatz im Tierpark an der Schwentine und damit auch in der Nähe des Freibads Raisdorf ist 2014 ein neuer Minigolfplatz auf einer kleinen Wiese entstanden, die früher zum Ponyreiten genutzt wurde.

Es handelt sich um einen Platz mit den Standardbahnen, die vom Betreiber wohl in gebrauchtem Zustand erworben wurden. Die Bahnen sind aber problemlos spielbar.  Allerdings fehlen bisher die  Abschlagmarkierungen und die Bahnen sind nicht alle nummeriert.  Ablagen für die Spielprotokolle sind nicht vorhanden. Insgesamt wirkt der Platz etwas unfertig.

Minigolf Raisdorf
Minigolf Raisdorf

Sitzgelegenheiten gibt es in der Mitte des Platzes auf zwei Bänken unter großen Bäumen.

Minigolf Raisdorf
Minigolf Raisdorf

Schön ist natürlich die Kombination mit dem Spielplatz und den Vogelvolieren des Tierparks. Das Minigolfspiel wird von munterem Gezwitscher der Vögel begleitet. Wenn z. B. Kinder keine Lust zum Minigolf haben, können sie einfach auf dem  Spielplatz spielen und sind trotzdem immer in Sichtweite zu den Minigolfspielern.

Goting/Föhr

Minigolfbahn Goting
Minigolfbahn Goting

Direkt am Gotinger Kliff mit Blick auf das Wattenmeer und die Insel Amrum liegt dieser gepflegte Minigolfplatz. Er gehört zum Kliff Café, ein Café, das neben Torten und ausgewählten kleinen Gerichten (Labskaus, Flammkuchen, Erbsensuppe) auch verschiedene wärmende Getränke anbietet (z. B. Pharisäer, Tote Tante, Grog), die bei kräftigem Wind hier durchaus angebracht sein können.

Der Minigolfplatz hat 18 Bahnen, die teilweise den Standardbahnen ähneln, aber sich doch durch individuelle Hindernisse und einen eigenen Bahnstil auszeichnen. Es gibt z. B. einen Tunnel, eine Schnecke, eine Brücke, eine Wippe, eine Looping oder eine Um-Die-Ecke-Bahn. Die Bahnen sind aus Beton gegossen und weiß gestrichen, die Bahnbegrenzungen bestehen aus glatten Metallkanten. Alle Bahnen werden mit einem Einheitsball gespielt, der nur in unterschiedlichen Farben ausgehändigt wird.

Wir haben – obwohl wir uns mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern angemeldet haben – nur 4-mal den Kinderpreis gezahlt und auch 4 Kinderkarten erhalten.

Minigolfplatz Goting
Minigolfplatz Goting

Insgesamt handelt es sich um einen schönen Platz in attraktiver Lage am Strand, bei dem das Spielen Spaß macht und nicht zu teuer ist. Leider gibt es keine Bänke. Ausruhen muss man sich dann anschließend im Café oder am Strand.

Laboe

Laboe

Bei trübem Wetter konnten wir auf diesem Minigolfplatz am Kurpark in Ruhe eine Runde spielen, obwohl an der Promenade am Strand sehr viel los war.

Der Platz bietet die Standardbahnen in gutem Zustand, aufgelockert mit einigen maritimen Details. Es werden nur zwei verschiedene Bälle ausgehändigt (ein schwerer und ein normaler Ball), es fehlen z. B. ein Springball oder ein harter Ball.

Der Preis liegt etwas höher als bei ähnlichen Bahnen im Umland und Kinder sind leider schon ab 14 Jahren Erwachsene.

Kiel-Mettenhof

Mettenhof

In einer Grünfläche im Kieler Stadtteil Mettenhof liegt dieser ruhige Platz. Er ist eingerahmt von hohen Bäumen, so dass man gar nicht merkt, dass man sich in der Stadt befindet.

Der Platz bietet die üblichen Minigolfbahnen. Es werden 4 unterschiedliche Bälle ausgegeben, darunter ein flummiähnlicher Springball und ein harter Ball. Keiner der Bälle ist wie auf anderen Bahnen genoppt, sondern sie sind alle glatt und rollen dadurch sehr gut und schnell.

Für einen kleinen Minigolf-Wettkampf ist diese Bahn sehr gut geeignet, zumal alle Bahnen auch Abschlags- und Randmarkierungen haben. Eine Bahn ist eine Bahn ohne Hindernis, auch mal eine interessante Herausforderung, die man nicht auf vielen Minigolfplätzen findet.

Der Platz kostet nicht viel und ein kleiner Kiosk ist auch vorhanden.