Alle Beiträge von admin

Ein Tag unter Profis IV

Vielen Dank an die Minigolfabteilung des Preetzer TSV, dass wir als Gäste und Nicht-Vereisspieler eingeladen wurden, an diesem Himmelfahrtsturnier teilzunehmen! 

Es hat uns viel Spaß gemacht. Wir haben einiges dazugelernt, z. B. wie man die Schnecke oder die Brücke mit einem Schlag spielen kann oder dass die Auswahl des Balles von der Außentemperatur abhängt und man den Ball u. U. vor dem Schlag aufwärmen sollte. Außerdem haben wir zum ersten Mal unter echten Turnierbedingungen gespielt. Auch das war interessant zu erfahren.

Mit diesen Eindrücken werden wir sicherlich unsere nächsten Minigolfrunden etwas anders und vielleicht auch besser spielen.

Minigolf Fegetasche/Plön

In Fegetasche am Großen Plöner See liegt dieser Minigolfplatz in unmittelbarer Nähe zum Schiffsanleger, der Badestelle, einem Imbiss und Tennisplätzen. Hier ist also an schönen Tagen und am Wochenende eine Menge los.

Die 18 Eternitbahnen sind in ordentlichem Zustand. Es handelt sich um die Bahnen, die man von Plätzen, auf denen auch Turniere gespielt werden, kennt. Allerdings gibt es keine Hilfslinien am Rand und nur einen Abschlagspunkt und keinen Abschlagsbereich. Daher ist es für geübte Spieler u. U. schwieriger, mit den gewohnten Schlägen ins Loch zu treffen.

Man erhält vier Bälle (orange: hart; weiß, rot und blau). Außer beim orangefarbenen Ball gibt es nur geringfügige Unterschiede im Rollverhalten und im Springvermögen.

Der Platz liegt schön unter Bäumen. Er bietet viele Bänke zum Sitzen und ein Kiosk für Getränke und Eis ist auch vorhanden. Außerdem stehen auf dem Platz einige ältere Spielgeräte für Kinder. Sie sind aber heil und daher zum Schaukeln, Wippen und Klettern geeignet.


Noch eine Besonderheit müssen wir erwähnen: Als wir an einem schönen Frühlingstag dort gespielt haben, waren massenweise Insekten unterwegs. Schwärme von Mücken standen in der Luft und irritierten uns doch ziemlich stark. Allerdings waren es keine stechenden Insekten, so dass wir uns an den Zustand gewöhnten.

Preise: 3,50 Erwachsene, 2,00 Kinder

Minigolf im Stadtpark Hamburg

Die Besonderheit des Platzes ist, dass man das ganze Jahr über spielen kann, also auch im Herbst und Winter, wenn andere Bahnen schon lange Winterpause machen.

Der Platz liegt schön unter Bäumen im bzw. am Rande einer großen Parkanlage, die auch neben dem Minigolf zu zahlreichen Aktivitäten einläd. Die Eternitbahnen sind in gutem Zustand, ein Kiosk und ein großer Spielplatz sind nebenan. Es könnte ein paar mehr Sitzgelegenheiten geben, diese sind etwas rar.

Preise: weder auffällig hoch noch besonders billig

Probsteierhagen, beim Labyrinth-Café

Mitten in der Probstei, am Rand von Probsteierhagen befindet sich das traditionsbehaftete Labyrinth-Café mit dem Heckenlabyrinth, wohl jedem Kieler, der als Kind mit seinen Großeltern hier Kaffeetrinken war, bekannt. Und neben dem Labyrinth befindet sich mitten im Café-Garten auch eine Minigolfbahn. 


Die Bahnen sind alle in gutem Zustand und großenteils entsprechen sie dem Standard. Einige sind aber etwas anders aufgebaut und machen so den Reiz der Anlage aus.


Man kann das Spielen jederzeit unterbrechen, um eine Kuchen- oder Eispause zu machen. Da hier nicht nur ein kleiner Imbiss, sondern ein richtiges Restaurant vor Ort ist, lädt es dazu ein. 

Leider erhält man nur einen Standardball, der nicht besonders gut für die Bahnen geeignet ist. Ein langsamer Ball oder ein harter Ball für einige Bahnen wären schöne Ergänzungen. Dafür ist das Spielen aber auch relativ preiswert.

Insgeasamt lohnt sich der Ausflug, besonders bei gutem Wetter, denn das Labyrinth ist ja auch noch nebenan.

Bad Harzburg

Direkt am Kurpark von Bad Harzburg liegt dieser gepflegte Minigolfplatz. Er besteht aus 18 Standard-Eternit-Bahnen, die alle zusätzlich mit Granitsteinen eingefasst sind und einen guten Eindruck machen. Mit vier Personen haben wir vier sehr ähnliche, nicht genoppte, verschiedenfarbige Bälle erhalten. Auf Nachfrage wurde uns gesagt, dass einer der Bälle etwas härter und damit z. B. für das Netz besser geeignet wäre. Sehr hart kam er uns aber nicht vor.

2016-08-12 009

Bei gutem Wetter ist hier vermutlich immer etwas los, da der Kurpark viel genutzt wird und in unmittelbarer Nähe zum Schwimmbad und zur Burgbergseilbahn liegt. Auch heute spielten einige Gruppen eine Runde Minigolf.

Rund um die Minigolfbahnen ist auf dieser Anlage kein Rasen, sondern Sand mit kleinen Steinchen, von denen leider immer einige auf den Bahnen liegen. Die glatten, gut rollenden Bälle werden dann leider leicht von diesen Steinchen abgelenkt. Wen das stört, der sollte vor dem Abschlag immer einmal die Bahn inspizieren und säubern. Leider stehen keine Besen bereit. Der Platz ist unter großen Bäumen, die einem bei Sonnenschein schönen Schatten spenden.

Preise: 3,- € Erwachsene, 2,50 € Kinder bis 14 Jahre

2016-08-12 010